Das Wasserschloß des Kaisers – die Franzensburg

Das Wasserschloß des Kaisers – die Franzensburg

2017-12-19T19:35:40+00:00

Das im Stil einer mittelalterlichen Ritterburg erbaute Wasserschloß strahlt in der Umgebung des englischen Schlossgartens Laxenburg einen besonderen Mythos aus. Das Gebäude wurde als Museum und private Schatzkammer von Franz I. dem ersten österreichischen Kaiser zwischen 1801 und 1836 errichtet. Die reichhaltige und kostbare Ausstattung der Räume mit Glasmalereien, Gemälden, Möbeln und Einrichtungsgegenständen reflektiert Geschichte und Glanz der Habsburger-Dynastie.

Kaiser Franz I., Sohn Leopolds II. und Enkel des berühmten Kaiserpaares Franz Stephan I. von Lothringen und Maria Theresia war als Franz II. der letzte Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, er legte diese Kaiserwürde 1806 nieder. Bereits 1804 wurde das österreichische Kaiserhaus als Gegenpol zum französischen Kaisertum ausgerufen.

Die Geschichte und die Persönlichkeiten des Hauses Habsburg werden dem Besucher besonders eindrucksvoll im Habsburger- und im Lothringersaal der Franzensburg vermittelt.

Die Burg und der weitläufige Schloss-Park Laxenburg im Süden von Wien sind heute ein beliebtes Erholungsgebiet und Ausflugsziel. Im Schloß Laxenburg haben 1858 Kaiser Franz Josef I. und seine Gemahlin Elisabeth „Sissy“ Ihre Flitterwochen verbracht. Kronprinz Rudolf und seine Schwester Gisela wurden in Laxenburg geboren.

Замок Францензбург

Schloss Franzensburg

В Лотарингском зале

Im Lothringersaal. Kaiser Franz, links sein Sohn und späterer Kaiser Ferdinand I., rechts sein Bruder Erzherzog Franz Karl, der Vater von Kaiser Franz Joseph I.

Витражное стекло Г. Мона

Glasfenster von G. Mohn

Памятник императору Францу I в парке Лаксенбург в римском стиле

Denkmal dem Kaiser Franz I(II) im Park Laxenburg im römischen Stil

По крышам замка Францензбург можно заказать интереснейшую экскурсию

Man kann eine spannende Führung auf den Dächern des Schlosses Franzensburg machen